Foto: Georg Wendt

Foto: Georg Wendt

Beim Beach Volleyball Major Series Finale in Hamburg am Rothenbaum begeistern die Lokamatadoren vom Eimsbütteler TV das Hamburger Publikum.

In ihrem ersten Gruppenspiel am Mittwochabend besiegten Sie das russische Team Stoyanovskiy/Velichko auf dem gut gefüllten Center Court überraschend deutlich mit 2:0 (21:19, 21:11). Durch diesen Erfolg tankte das junge Team das nötige Selbstvertrauen um am nächsten Morgen gleich den nächsten Sieg zu holen. Gegen die italiener Lupo/Nicolai setzten die Eimsbüttler Jungs in einem umkämpften Spiel mit 2:1 (21:17, 18:21, 15:13) durch. Und bereits am selben Abend folgte dann die nächste Überraschung. Nach etwas wackligem Start legten Thole/Wickler richtig los und zeigten in einem hochklassigen Match gegen die Letten Smedins J./Samoilovs warum sie die Wild Card für das Major Finale bekommen haben. Mit 2:1 (17:21,21:12,15:12) ging der Sieg an das junge deutsche Nationalteam. Erst die Polen Kantor P./Losiak konnten ihren Lauf am Freitagmittag stoppen. Doch trotz einer 0:2 Niederlage (15:21,15:21) hat sich das Eimsbütteler Beachvolleyballteam für das Viertelfinale qualifiziert, was an sich schon ein Erfolg für das junge Team ist. Am Abend (20:45 Uhr) spielen Sie gegen die Letten Plavins/Tocs um den Einzug ins Halbfinale. Drückt die Daumen!

Alle Informationen zum Turnier findet ihr hier: https://de.beachmajorseries.com/