„Heimsiege sind immer geil“…

Am 11.01.2020 hieß es das erste Mal in diesem neuen Jahrzehnt: Doppelheimspieltag der 3. Liga Nord!

Nachdem die Deutsche Nationalmannschaft die Olympiaquali leider nicht geschafft hat, machen unsere Herren dafür ein starkes Spiel gegen die Pinneberger und fahren einen ungefährdeten 3:0 Sieg ein – da kann man ruhig mal ein Küsschen an die Mitspieler verteilen. Auch die Damen lassen – mal wieder – nichts anbrennen und gewinnen 3:0 gegen BBSC 2. Somit stehen die Damen weiterhin an der Tabellenspitze. Die Herren stehen an Platz zwei.

3. Damen an Tabellenspitze

Läuft bei unseren 3. Damen: 5 Spiele 5 Siege! Auch dieses Wochenende konnten sich die Damen mit 3:0 gegen WiWa durchsetzen. Weiter so Mädels!!!

Doppelheimspieltag

Am 16.11 schlagen unsere Regionalliga Teams wieder in der Bundesstraße 96 auf!

Es hört einfach nicht auf….

Auch an diesem Wochenende siegen die Teams des ETV. Die ersten Herren spielen in Berlin gegen den SV Preußen. Konstant und konzentriert siegen die Männer zu 15, 12 und 19. Egal ob Coach Olli die „alten ETV Hasen“ oder die sechs Neuzugänge spielen lässt – der ETV gewinnt!

Auch die ersten Damen beißen sich weiter oben in der Tabelle fest. Mit dem Sieg gegen den BVV stehen die Damen weiter an Platz Nummero UNO – mit drei Punkten Abstand auf Platz 2.

Und nicht nur unsere Top Teams siegen: während unsere Regionalligateams ein spielfreies Wochenende hatte, spielten und siegten alle weiteren ETV Teams. Lediglich unsere 3 Herren konnte „nur“ eins ihrer Heimspiele gewinnen – gegen den Tabellenersten verloren die Herren 1:3. Und unsere u14 Mädels konnten sich bei der u14 Quali nicht ganz durchsetzen – am 08.12 haben sie aber eine zweite Chance.

ETV!

Weitere 3 Punkte für die 1. Herren!

Ein Sieg nach sehr holprigem Start.
Im ersten Satz haben uns die Kieler ihr Spiel aufgedrückt. So hatten wir viele Probleme und verloren den Satz in verdienter Höhe. Satz zwei und drei konnten wir in unser Spiel finden und haben unsere Fähigkeiten in Annahme, Aufschlag und Durchschlagskraft im Angriff zurück erlangt. Im vierten Satz fing alles an, wie den beiden davor. Die Kieler warfen, aber nochmal alles rein und so wurde es ein spannenderer Satz, als vorher.
Wir bleiben weiterhin ungeschlagen und freuen uns auf unseren nächsten Gegner @preussenvolleys
Bis nächsten Samstag
Eure 1. Herren

„Den Piraten den Hut geklaut“

Am vergangenen Samstag ging es für uns zum OSV, dem 3. Liga-Absteiger aus der Vorsaison. Wir wollten an unsere solide Leistung gegen GWE anknüpfen und wieder 3 Punkte mitnehmen. Leider haben wir diese Rechnung ohne den OSV gemacht. Trotz Führung am Satzanfang unterschätzten wir die Stormaner und gerieten durch eine Schwächephase in der Crunchtime mit 19:25 sogar noch ziemlich unter die Räder.
In der Satzpause fassten wir dann den Entschluss endlich mal wieder so Volleyball zu spielen, wie wir es eigentlich können und wie verwandelt entschieden wir den 2. Satz mit 25:19 für uns.
Wieder ein Mal machte sich danach unsere typische Genugtuung breit. Wir hatten jetzt ja einen Satz gezeigt, dass wir es können und nun lehnten wir uns zurück. Die Quittung dafür bekamen wir im desatrösen 3. Satz, der mit 25:17 verdient an den OSV ging.
In der Satzpause…. ihr kennt die Geschichte…. wieder Volleyball spielen… okay!
Tadaa, mit 25:14 zeigten wir einen tollen 4. Satz und konnten den Schwung direkt ins Tie-Break mitnehmen. Lediglich nach dem Seitenwechsel bei 8:4 für uns wackelten wir kurz, konnten dann aber das Spiel mit 15:12 für uns entscheiden. Zwar nur 2 Punkte aus diesem Spiel mitgenommen aber endlich mal wieder ein Tie-Break gewonnen!
Es war ein Spiel mit Aufs und Abs und die Jungs vom OSV haben auch als Verlierer Komplimente verdient, es gab tolle Ballwechsel und viel zu sehen für die Zuschauer.
Piratenschreck Artur wurde verdient zum MVP gewählt und wurde selbstverständlich vom Team gezwungen den Hut den gesamten Abend zu tragen!

Eimsbush!
Eure 2. Herren

ETV-Jugend auch am Punkte sammeln!

Nicht nur für die Damen- und Herrenteams war es ein erfolgreiches Wochenende – auch die Jungs der Jugendliga 1/2 konnten zwei Siege einfahren. Nachdem die Jungs das erste Spiel des Tages pfeifen mussten, lief der erste Satz gegen VGE nicht wie gewünscht. Die Jungs mussten sich leider auf Grund viel zu vieler Eigenfehler 13 zu 25 geschlagen geben. Aber: nicht mit uns. Die Jungs wissen, wo ihre Stärken liegen und konnten sich im zweiten Satz 25:23 sichern. Der dritte Satz wurde dann souverän zu 19 gewonnen.

Im zweiten Spiel des Tages spielte sich ein ähnliches Bild ab. Der erste Satz wurde verpennt und ging zu 18 an die Gegner von der HNT. Aber auch hier ließen die Jungs es sich nicht nehmen, ihr Können dann doch noch zu zeigen. Der zweite und dritte Satz wurden deutlich zu 15 und zu 14 gewonnen.

Somit sammeln die Jungs leider nur 4 von 6 Punkten – aber einiges an Erfahrung: ein Spiel ist erst nach zwei Sätzen gewonnen!

Auch die 3. & 4. Damen punkten am Wochenende!

Im ersten Spiel der Saison waren unsere 4. Damen fast in Vollbesetzung beim Altonaer TSV zu Gast. Auch wenn die Mädels zwischenzeitlich an einigen Stellen noch stärker hätten zeigen können, was in ihnen steckt und es im letzten Satz nochmal relativ knapp wurde, so konnten sie die ersten drei Punkte der Saison letztlich souverän nach Eimsbüttel holen.

Auch unsere 3. Damen starten mit einem Sieg in die Saison. Nachdem sie 2 Sätze schnell in der Tasche hatten, haben die Mädels aus dem 3. Satz noch schnell einen Krimi gemacht. Bei einem Rückstand von 11:20 den Satz noch drehen? Für unsere Metmeister kein Problem. Punkt für Punkt kämpften die Mädels sich zum verdienten 3:0 Sieg! Das Ziel direkter Wiederaufstieg ist somit 3 Punkte näher. Punkt für Punkt!❤️
So kann’s weiter gehen 🙌🏼🏐 #etvvolleyball#volleyballgirls#mettmeister#ahoi

Und schon wieder DOPPELSIEG!

Die Siegesserie der ersten Mannschaften bleibt auch am letzten Oktoberwochenende bestehen.
Die ersten Damen sichern sich weitere 3 Punkte gegen den TSV Tempelhof (25:21; 25:19; 25:21). Damit bleiben unsere ersten Damen auf der Poleposition und bauen ihren Punktevorstand weiter aus.

Auch die ersten Herren bleiben weiterhin ungeschlagen. Gegen die Männer vom SC Potsdam wurde es ein hitziges 5-Satz-Spiel, mit Mittelfingern von der Tribühne, Karten vom Schiri – die (leider nur noch 2) Punkte bleiben aber bei den Männern vom ETV! Damit bleiben die Herren weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz – nur der PSV Neustrelitz hat die Nase noch etwas weiter vorn.