News

1. Damen gewinnen 5-Satz Krimi gegen Vorjahresmeister Stralsund

Einfach Wahnsinn: Wir gewinnen unser erstes Spiel in der 2. Volleyball Bundesliga Nord – und das gegen das Topteam aus der letzten Saison! Das Ziel war es, gut in das Spiel zu finden und im ersten Satz die Nervosität abzulegen, um dann ab Satz 2 richtig loszulegen. Aber das überspringen wir einfach und spielen Punkt für Punkt guten Volleyball, das Team harmoniert, viele Dinge klappen, als hätten wir dies seit Monaten geübt. Wir liefern uns bis zum Satzende ein Kopf-an-Kopf Rennen mit Stralsund, wo wir am Ende die Nase vorn haben und den Satz für uns entscheiden können. Mit glücklichen, aber noch nicht zufriedenen Gesichtern machten wir uns auf in den 2. Satz. Dieser ähnelte dem 1. Satz sehr: Geile Aktionen, viele Emotionen auf dem Feld und eine bombastische Stimmung in der Halle. Wir belohnen uns mit dem 2. Satzgewinn und dem ersten Punkt auf unserem Konto! Im 3. Satz finden wir dann anfangs nicht ins Spiel und laufen direkt einem Rückstand hinterher, den Stralsund gut ausnutzt und den Sack recht schnell zumacht.

Das sollte uns aber nicht demotivieren, sodass wir auch den 4. Satz wieder gut starteten und das Spiel wieder knapper wurde. Hierbei fehlt uns am Satzende ein Quäntchen Glück und so geht auch dieser Satz an die Gäste. Na gut – auf in den 5. und entscheidenen Satz! Natürlich wollten wir zum Saisonstart direkt die volle Länge des Spiels ausnutzen😁 Der Satz startet wieder mit einem engen und hochklassigen Spiel – Nichts für schwache Nerven! Bei 8:6 für uns wechseln wir die Seite, jedoch kann Stralsund den ersten Matchball verbuchen. Wir wehren diesen aber, sowie einen weiteren ab und verwandeln unseren ersten Matchball, um den Sieg mit 17:15 perfekt zu machen. Was ein großartiger Start: Der Aufwand der letzten Monate hat sich gelohnt und wir haben definitiv Bock auf mehr dieser Spiele! Glückwünsche gehen raus an Anne Krohn (Stralsund) und Anna Behlen (ETV) für die Ehrung des MVPs! Am kommenden Samstag, den 19.09.2020, geht es für uns zur @dshs_snowtrex_koeln, bevor wir am 26.09.2020 in eigener Halle gegen die @skurios_volleys_borken weitermachen!

Eure 1. Damen

DAS WAR’S….

(Volleyball)Deutschland steht still. Die Saison wurde vorzeitig beendet… und auch der ETV schließt seine Tore. Kein Training für all unsere Teams. Wie lange das Trainingsverbot anhält, wissen wir heute noch nicht – wir halten euch aber auf dem Laufenden!
Was genau das vorzeitige Saisonende für unsere Vollleyballer und Volleyballerin bedeutet, können wir noch nicht sagen. In den kommenden Tagen enscheidet der Bundesspielausschuss über die Regelung der Auf- und Abstiege für die Saison 2019/2020.

Nun kommen wir aber zu den positiven Aspekten. Unabhängig davon, wie der Bundesspielausschuss entscheidet:
– die männliche u20 beendet die Saison als Hamburger Meister #HHMU20GOLD
– die männliche u14 beendet die Saison als Hamburger Meister #HHMU14GOLD
– die 1. Damen beendet die 3. Liga Nord auf Tabellenplatz 1 #3LIGANORDGOLD
– die 3. Damen beenden die Bezirksliga auf Tabellenplatz 1 #BLGOLD
– die 4. Damen beenden die Bezirksliga auf Tabellenplatz 2 #BLSILBER
– die 5. Damen beenden die Kreisliga auf Tabellenplatz 2 #KLSILBER
– die 1. Herren beenden die 3. Liga Nord auf Tabellenplatz 2 #3LIGANORDSILBER
– die 2. Herren beenden die Regionalliga Nord auf dem Tabellenplatz 3 #RLNORDBRONZE
– die 4. Herren beenden die Bezirksliga auf Tabellenplatz 2 #BLSILBER

Somit beenden SIEBEN unserer ZEHN Ligateams die Saison auf dem Podium – WAHNSINN. Wir sind sehr stolz auf unsere Teams.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der Halle (oder auch im Sand) – bleibt gesund!