Ein Wochenende wie jedes andere….

Und wieder sammeln die Eimsbütteler Teams fleißig Punkte. Am Samtag spielten die 1. Herren vor heimischer Kulisse gegen den CV Preußen Berlin. Da – nicht wie sonst – kein Doppelspieltag anstand, dachten sich die Jungs wohl: komm… lasst uns mal 5. Sätze spielen, damit sich der Weg für die Zuschauer wenigstens lohnt. In einem eher holprigen Spiel gewinnen das Team um Coach Olli Müller mit 3:2.

Auch die 3. und 4. Herren spielten und gewannen ihre Spiele. Die männliche Jugend versucht sich grad am Läufersystem – ein Spiel konnten die Jungs gewinnen, eins verloren sie leider.

Die ersten Damen spielten am Sonntag gegen den BVV – welche am Samstag bereits in 5. Sätzen gegen GWE verloren. Und – wie soll es auch anders sein – gewannen unsere Damen souverän mit 3:0.

Die 3. Damen hatten Heimspieltag und konnten beide Spiele für sich entscheiden. Auch die 4. Damen gewinnen ihr Heimspiel. Die 5. Damen verlieren denkbar knapp gegen den Tabellenführer in 5. Satzen. Somit bleiben sie weiterhin der Verfolger Nummer eins!

Es hört einfach nicht auf….

Auch an diesem Wochenende siegen die Teams des ETV. Die ersten Herren spielen in Berlin gegen den SV Preußen. Konstant und konzentriert siegen die Männer zu 15, 12 und 19. Egal ob Coach Olli die „alten ETV Hasen“ oder die sechs Neuzugänge spielen lässt – der ETV gewinnt!

Auch die ersten Damen beißen sich weiter oben in der Tabelle fest. Mit dem Sieg gegen den BVV stehen die Damen weiter an Platz Nummero UNO – mit drei Punkten Abstand auf Platz 2.

Und nicht nur unsere Top Teams siegen: während unsere Regionalligateams ein spielfreies Wochenende hatte, spielten und siegten alle weiteren ETV Teams. Lediglich unsere 3 Herren konnte „nur“ eins ihrer Heimspiele gewinnen – gegen den Tabellenersten verloren die Herren 1:3. Und unsere u14 Mädels konnten sich bei der u14 Quali nicht ganz durchsetzen – am 08.12 haben sie aber eine zweite Chance.

ETV!

Auswärtssieg in Neugraben


Am für uns zweiten Spieltag der Saison geht es nach Neugraben zu den jungen Damen von HNF. Nach einem ausgiebigen Brunch bei unserem Trainer ist es gut, dass wir erst im zweiten Spiel dran sind. Trotzdem liegen uns die Leckereien wohl noch etwas im Magen, denn die ersten beiden Sätze geben wir an die Gastgeberinnen ab. Im dritten und vierten Satz geben wir dann nochmal Gas und schaffen es, durch starke Nerven im Tie-Break wenigstens zwei Punkte nach Eimsbüttel zu holen.

Nun heißt es, die kurze Arbeitswoche zur Regeneration zu nutzen, damit wir bei unserem ersten Heimspieltag am 3.11. in der Gustav-Falke-Straße soviel wie möglich rausholen können.

Eimsbush!

4. Damen: 1. Platz beim Dietmar-Jodies-Cup

Zur Saisonvorbereitung haben wir uns dieses Jahr erneut zum Dietmar-Jodies-Cup in Ellerau angemeldet, mit dem Ziel, uns langsam wieder in den Spielbetrieb einzufinden. Augfrund von Wiesn und sonstigen Events konnten wir gestern nur zu siebt inklusive Libera anreisen, aber das hat unserem Erfolg keinen Abbruch getan – die Sätze wurden teils sehr spannend, doch am Ende konnten wir uns dank einer engagierten Abwehr, Zuspielern, die nicht nur hervorragende Pässe liefern sondern auch als Außenangreifer eine tolle Figur machen, konsequenter Blockarbeit und nachhaltiger Motivation durch unseren Trainer den Cup nach Eimsbüttel holen und fahren als Turniersieger müde, aber glücklich, nach Hause. Durchgesetzt gegen Mannschaften, die teils aus der Verbandsliga kommen – wenn das kein gutes Zeichen für die kommende Saison ist!

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an den TSV Ellerau für die Orga – wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

EIMSBUSH!

4. Damen erkämpfen sich Platz 3

Am Sonntag sind wir zum Rückspiel gegen die Damen vom TSV Buchholz 08 gefahren – mit dabei eine ordentliche Portion Motivation, da wir im Herbst 2018 zuhause unsere erste 0:3-Niederlage der Saison gegen die überraschend starken Buchholzerinnen eingefahren hatten. Entsprechend groß war die Motivation, unsere beste Leistung an den Tag zu legen. Leider ging der erste Satz aufgrund vieler Eigenfehler, vor allem durch das falsche Einschätzen der Feldlänge in der Alten Vereinshalle, an die Gastgeberinnen. Im zweiten Satz haben wir uns dann einen knappen Sieg mit 26:24 erkämpft, eh wir im dritten relativ souverän mit 25:15 das 2:1 gemacht haben. Im vierten Satz kamen die Gegner nochmal wieder und schlugen uns nicht zuletzt durch starke Aufschläge relativ deutlich mit 25:20. Im Tie-Break folgte dann ein purer Krimi, an dessen Ende wir uns mit 19:17 gegen die sehr starken Gegnerinnen durchsetzen konnte. Da sich die mit uns punktgleiche Mannschaft von WiWa zuvor (ebenfalls im Tie-Break) knapp hatte geschlagen geben müssen, haben wir damit den dritten Tabellenplatz erobert und freuen uns, in zwei Wochen beim Heimspieltag die Führung auszubauen!

Vielen Dank an die Gastgeberinnen vom TSV sowie unsere zwar wenigen, aber umso tatkräftigeren Fans/(Co-)Trainer/Physiotherapeuten für ein spannendes Spiel, und ein lautes EIMSBUSH!

Wir kämpfen uns nach oben – 3. Platz für Eimsbüttel!

4. Damen verlieren 1:3

Zweiter Spieltag, alles auf Anfang, wieder 1:3. Nachdem im ersten Spiel die Damen vom VCN den VfL Pinneberg klar besiegen konnten, ging es für die Büttels mit neuen Trikots und nur 8 Spielerinnen hochmotiviert ins Match.

Guter Start mit einer Aufschlagserie von Lisa zur hohen Führung zum 12:2. Doch dann eine ebenso schlechte Annahmephase, die gleich zum Ausgleich reichte. So richtig konnten die eindeutigen Schwächen im gegnerischen Spiel nie genutzt werden. So ging schließlich Satz eins mir 22:25 verloren. Satz zwei sah dann auch einen ähnlichen Verlauf, bei dem am Ende ganz klar der Mut fehlte und harmlos hinüber gespielt wurde. Dieses nutzte der VfL und so reichte es nur zum 20:25. Dann platze für einen Satz der Knoten. Wieder gute Aufschläge, clever in den Angriffen agiert und schon konnte der Gegner nichts mehr entgegen bringen und der ETV gewann klar mit 25:17.

Im vierten ging es bis zum 5:5 recht ausgeglichen zu. Eine falsche Schiedsrichter Entscheidung ließ dann die alte Unsicherheit zurückkehren und plötzlich gelang gar nichts mehr. Der Satz wurde zu 11 hergeschenkt.

Kommende Woche geht es weiter. Hoffentlich mit konstanteren Leistung.

— Ein Team!

4. Damen siegen zum 4. mal in Folge

Vierter Sieg in Folge!
Heute ging es zum Derby beim GWE. Im ersten Spiel nach den Ferien ging es um die Punkte, die Platz 7 festigen. Der Beginn war gut und druckvoll konnte Satz eins mit 25:17 verbucht werden.
Satz zwei war zu Beginn noch ausgeglichen bis 13:13, dann kamen zu viele Eigenfehler ins Spiel und die Verunsicherung bescherte ein 20:25, gefolgt von einem ebenso verschenkten Satz drei 16:25.
Da die Serie der Siege aber nicht abreißen sollte, besannen sich die Büttels ihrer Fähigkeiten und schlugen wieder besser auf, kamen im Angriff besser durch und nutzten die Schwächen der GWE’ler. Brachten so Satz vier am Ende mit 25:22 ins Ziel.
Tiebreak. Hier zeigten die Mädels dann einen starken Beginn und wo der Frosch die Locken hat: Mit guter Aufschlagserie zum 10:1. Kurz gewackelt und dann den Sack mit 15:7 zu gemacht. Klasse 3:2!
Ein Team!!!

4. Damen gewinnen erstmals 3:0

Ein klassisches 6 Punkte Spiel gegen den AMtv stand heute auf dem Plan.
Zuerst durfte WiWa gegen die Damen des AMtv ran, so dass die Büttels den Gegner studieren konnten. WiWa kam schwer in die Partie und konnte sich am Ende dann doch mit 3:1 durchsetzen.
Anschließend ging es hochmotiviert ins Match. Druckvolle Aufschläge brachten beide Teams gelegentlich ins Wanken. Bis zum 20:20 war der erste Satz ausgeglichen, aber dann kam die Überzeugung aus dem letzten Wochenende und der Etv entschied Durchgang eins für sich.
Im zweiten Satz ging es holprig los und wir lagen schnell 3:7 zurück. Doch mit klarem Spielaufbau zogen wir uns aus diesem Tief und konnten schnell die Partie ausgleichen, um dann gegen Ende immer mit zwei Punkten zu führen. Kleiner Endspurt bei 20:18 und der Satz ging mit 25:20 an uns.
Durchgang drei ist dann schnell erzählt. Fehler selber immer schnell weggesteckt, clever agiert und beim Gegner häuften sich die Fehler.
Dilge wird bei 24:17 zum Matchball eingewechselt, ihr erster Ball an diesem Tag: Aufschlag, Ass!!!!! Ungefährdes 25:17 und damit der erste 3:0 Sieg der Saison!

Großartige Leistung Mädels

5 Punkte für die 4. Damen

Die Vorzeichen für das Heimspiel:
9 Niederlagen, nur 4 gewonnene Sätze
Zwei krankheitsbedingte Ausfälle, einer familiär
Aber: zwei Wochen lang im Training hart gearbeitet und bei der U20 Selbstvertrauen getankt.
So gingen die Büttels mit viel Selbstbewusstsein und einer klaren Fokussierung auf zwei Siege in das Spiel gegen HNF. Nach einem Blitzstart zum 6:2 und 22:14 kam ein kurzer Moment der alten Fehlerketten wieder auf. Doch der starke Kampfgeist sollte an diesem Tag siegen und so machte Anja mit einem mutigen Aufschlag bei ihrer Einwechslung (24:23) mit einem Ass den Sack zu.
Bruder Leichtsinn gestattete uns im Zweiten dann einen längeren Besuch ab und ließ HNF zurück ins Spiel finden. Schnell war dieser Satz mit 17:25 abgeschenkt. Durch die Umstellung von Lisa auf die Mittelposition, Tessa über Diagonal und Raja dafür über vier, konnten wir im Dritten wieder Fuß fassen und hielten bis 20:20 gut mit. Die neue Formation funktionierte noch nicht perfekt und musste am Ende dann doch ein 20:25 zulassen.
Doch entgegen aller zuvor gesehenen Leistungen kam nun das, was keiner der Gegner (und Zuschauer ;-) ) erwartet hatte:
Durch starke und clevere Aufschlagserien, geschicktes Agieren am Netz und einem starken Teamgeist brachen wir den Rhythmus der Gegner und fuhren Satz Nr. Vier mit 25:20 ein.
Tiebreak: ausgeglichenes Duell über 3:6 bis zum 6:6, dann zwei weitere wichtige Punkte zum 8:6 und Seitenwechsel. Charlotte legte ihre Aufschlagserie fort und erst bei 13:7 konnte HNF wieder eingreifen. Schnell abgewehrt und den Satzball brachte die eingewechslete Dilge gefährlich ins Spiel worauf der Gegner keine Antwort mehr hatte: 15:8. Nach knapp zwei Stunden Spielzeit konnten wir unsere ersten Zwei Punkte ausgiebig feiern 🎉!
Anschließend galt es die Konzentration auf das zweite Spiel gegen Buchholz zu lenken. Denn schließlich hatten wir noch Teil 2 unseres Ziels vor Augen.
Satz eins ging mit einem 3:10 Rückstand los, bis so langsam klar war, dass weitere fünf Sätze sicher Spaß machen, aber die Kraft vielleicht nicht reicht. Nun starteten wir eine Aufholjagd, die nur bei 18:16 und 23:18 durch zwei Auszeiten des Gegners unterbrochen wurde. 25:20.
In Satz zwei zeigten sich dann doch Konzentrationsverluste durch schwindende Kraft und dieser musste nach vielen Eigenfehlern mit 20:25 abgegeben werden. Es folgte eine taktische Anpassung in den Aufschlägen, so dass die Fehlerquote reduziert wurde. Dadurch gewannen wir schnell wieder die Oberhand und nutzten nun cleverer die Annahme- und Abwehrschwäche der Buchholzer. Mitte des Dritten Satzes müsste Buchholz auch verletzungsbedingt wechseln und auch das kam den Büttels entgegen. Ein ums andere Mal konnte Lucie nun Hannah auf Position drei oder vier, oder sogar aus dem Hinterfeld in Schussposition bringen und diese ließ sich nicht zweimal bitten.
Durch lautstarke Unterstützung der 5. Damen vergaßen wir auch den andauernden Kräfteverlust und wurden verbal vorangetrieben.
Durchgang drei und vier gingen so mit 25:20 und 25:18 an den Etv und damit auch die ersten fünf Punkte der Saison.
Damit ist der Klassenerhalt nun aus eigener Kraft wieder machbar.
Tolle Leistung Mädels!!!! — EIN TEAM

4. Damen Spieltag 1 & 2

0:3 beim TSV Buchholz
Neue Liga, Steigerung nötig. So lässt sich der erste Spieltag am letzten Spieltag zusammenfassen. Zu viel Respekt und daraus resultierende Eigenfehler machen den Gegner aus Buchholz stärker als sie waren. Drei Sätze in denen die Büttels lediglich im ersten über 20 Punkte erzielten.

1:3 gegen ATSV
Am gestrigen zweiten Spieltag sollte sich dieses bereits ändern. Die Leistung konnte gesteigert werden und phasenweise war die Partie ausgeglichen und mit vielen längeren Ballwechseln sehr spannend. Im ersten Satz mussten wir uns noch zu 17 geschlagen geben schafften dann im zweiten ein stabiles Spiel mit cleveren Angriffen: 25:18. Anschließend jedoch wieder einmal total Ausfall. Was vorher gut gelang, ging nun nicht mehr. Die Mädels hatten Probleme in der Annahme, so dass häufig der erste Angriff fehlte. Stark aufschlagende Ahrensburgerinnen entschieden so den dritten und vierten Durchgang schnell zu 13 und 16 für sich.

Nun heißt es gut arbeiten in der Woche, da bereits am Sonntag um 14:30 Uhr in der Gustav-Falke-Str 42 die ersten Heimspiele anstehen! Und da sollen die ersten Punkte geholt werden!