04 Nov 2019
November 4, 2019

„Den Piraten den Hut geklaut“

Am vergangenen Samstag ging es für uns zum OSV, dem 3. Liga-Absteiger aus der Vorsaison. Wir wollten an unsere solide Leistung gegen GWE anknüpfen und wieder 3 Punkte mitnehmen. Leider haben wir diese Rechnung ohne den OSV gemacht. Trotz Führung am Satzanfang unterschätzten wir die Stormaner und gerieten durch eine Schwächephase in der Crunchtime mit 19:25 sogar noch ziemlich unter die Räder.
In der Satzpause fassten wir dann den Entschluss endlich mal wieder so Volleyball zu spielen, wie wir es eigentlich können und wie verwandelt entschieden wir den 2. Satz mit 25:19 für uns.
Wieder ein Mal machte sich danach unsere typische Genugtuung breit. Wir hatten jetzt ja einen Satz gezeigt, dass wir es können und nun lehnten wir uns zurück. Die Quittung dafür bekamen wir im desatrösen 3. Satz, der mit 25:17 verdient an den OSV ging.
In der Satzpause…. ihr kennt die Geschichte…. wieder Volleyball spielen… okay!
Tadaa, mit 25:14 zeigten wir einen tollen 4. Satz und konnten den Schwung direkt ins Tie-Break mitnehmen. Lediglich nach dem Seitenwechsel bei 8:4 für uns wackelten wir kurz, konnten dann aber das Spiel mit 15:12 für uns entscheiden. Zwar nur 2 Punkte aus diesem Spiel mitgenommen aber endlich mal wieder ein Tie-Break gewonnen!
Es war ein Spiel mit Aufs und Abs und die Jungs vom OSV haben auch als Verlierer Komplimente verdient, es gab tolle Ballwechsel und viel zu sehen für die Zuschauer.
Piratenschreck Artur wurde verdient zum MVP gewählt und wurde selbstverständlich vom Team gezwungen den Hut den gesamten Abend zu tragen!

Eimsbush!
Eure 2. Herren